insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Donnerstag, 1. September 2011

Fattoria Sata-Onlineshop

Geschmack, Düfte und Werte
...findet man in dem Internet -Shop [www.sardische-feinkost.de], einem Shop mit Sardischen Delikatessen, Gaumenfreuden für Kenner.

Seit 40 Jahren stellt die Gründer A.Murru sardische Wurst traditionell her. Die Wurstmacherei mit modernen Herstellungsprinzipien hat er in Deutschland erlernt und nun bekommt man diese Wurst auch in Deutschland zu kaufen. Seine Würste sind preisgekrönt und in einer breiten Vielfalt von Salami, Prosciutto, Salsiccia, Lardo bis Pancetta erhältlich.

Früher haben die Bauern diese Wurst mit auf´s Feld genommen und dort als"Brotzeit" gegessen.
Die Wurst dufte sehr angenehm allerdings sind auch sehr große Fettflocken drin, das war nicht so unser Fall.
Der Geschmack:
Die Wurst ist perfekt gereift, weich und gut schnittfest, angenehm im Geschmack, ähnelt frischen Mett würde ich mal sagen, frisch und mild würzig.
 Da die Wurst so grob war bin ich auf die Idee gekommen ein leckere erfrischendes Abendessen zu zaubern das ist dabei raus gekommen.
zahnfeee´s würzige Tomaten-Bruschetta 
Zutaten:
100g Salame Sardo
3 roten und 2 gelbe Tomaten
frischen Basilikum
Balsamico Creme
getrockneten Thymian
Baguette 
Zubereitung:
Zuerst  das Baguette in Scheiben schneiden und in der Pfanne anrösten, vorher nach belieben evtl. mit Olivenöl bestreichen. ( Da bei meinem Rezept die Salame Sardo dabei ist, habe ich auf das Öl verzichtet und das Baguette nur pur geröstet.) 
Die Salame Sardo in Scheiben schneiden und würfeln, in die Pfanne geben und anbraten. Dann den Herd ausschalten und die Tomaten unterheben, Basilikum dazu und sofort auf dem Teller anrichten, die Tomaten sollen nur kurz in der Pfanne sein und sich nicht so stark erwärmt werden. Dadurch bekommt das Gericht eine frische und sehr fruchtige Note. Das Gewürz der Salame Sardo soll dominieren daher habe ich keine weitern Gewürze verwendet.
Auf dem Teller angerichtet, dann noch getrocknetem Thymian und Balsamico Creme verfeinert.


Mein Fazit:
Die Salame Sardo war lecker mal was anders als das was wir so kennen, allerdings wie schon erwähnt waren die Fettflocken etwas zu viel, gebraten war der absolute Hit und sehr erfrischend.
Wie ich jetzt meinen Bericht schreibe und im Shop [www.sardische-feinkost.de] stöbere habe ich doch eben einen Rezeptwettbewerb entdeckt, da werde ich gleich einmal mein Rezept einsenden mal schauen ob ich Glück habe.
Ich kann euch den Shop [www.sardische-feinkost.de] sehr empfehlen es gibt von Käse, Wein, Öl, Brot und Vorteilspakete die ideal zum verschenken sind, also alles was der Geniesser so begehrt.
herzliche Grüße zahnfeee

Kommentare:

  1. Sehr schöne Blog und ich folge dir mal per GoogleFriends.
    Vielleicht magst du mir ja auch folgen, mich würde das sehr freuen.

    minnja.blogspot.com

    LOVE
    Minnja

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    hmmmmmm sieht die lecker aus, die würde ich auch so wegsnacken :D *yum*

    lG
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Lecker! Finde diese Salamis immer toll. Ich kauf sie in Spanien und zu Hause riecht dann immer alles so lecker =)

    AntwortenLöschen
  4. oh man ich hab hunger :(
    und das sieht sooo lecker aus!

    AntwortenLöschen
  5. @Minnja ich verfolge dich jetzt Danke an dich.
    @Roguegirl sie ist auch schon weggesnackt :-)
    @Floh es freut mich das du sie auch kennst, stimmt es duftet sehr lecker.
    @shadownligt sei froh das du nicht gesehen hast was es heute Abend gab ...lecker demnächst wird es gepostet :-)
    herzliche Grüße und euch allen ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.