insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Mittwoch, 12. Oktober 2011

Rocky Road Cake

tolles Rezept aus dem  for-me-Magazin

In der letzen Ausgabe das for-me-Magazins habe ich folgendes Rezept entdeckt was ich sehr interessant fand und gleich mal probiert habe.
Für alle die [for-me-online] noch nicht kennen. Das ist eine Seite alles rund um Schönheit & Familie, Frisuren-Trends, Beauty-Produkte Rezepte. Man kann sich auf der Webseite kostenlos anmelden und bekommt mehrmals im Jahr auch das for-me-Magazin nach Hause mit vielen Vorteisl-Coupons, also es lohnt sich wirklich.  Ich selbst bin dort schon einige Jahre Mitglied und verwende die Coupons sehr gern damit kann man echt viel Geld sparen!
Nun aber zu meinem Rezept:
Rocky Road Cake:


Die Zutaten:
175g Butterkeks
300g Zartbitterschokolade
100 Vollmilchschokolade
4EL Ahornsirup
150g Butter
150 g bunte kleine Marshmallows
150g grob gehackte Pekannüsse
Für meinen Versuche habe ich nur die Hälfte der Zutaten verwendet und auch keine Pekannüsse sondern Mandelstifte. Ich wollte mich ja erst einmal an das Rezept ran tasten.
Die Zubereitung:
Die Schokolade zerkleinern, mit der Butter und dem Ahornsirup im Wasserbad erwärmen
und zum schmelzen bringen. 
Etwas abkühlen lassen und dann die Butterkekse, die Pekannüsse und die Marshmallows unterheben.
Die Butterkekse grob zerberechen.

Eine Form 25x25 cm mit Frischhaltefolie auslegen und die Masse einfüllen und 3 Stunden kühl stellen.
Ich habe die restlichen Marhmallows oben draus gestreut.
Vor dem Servieren aus der Form stürzen und in Stücke schneiden. 

Wer mag kann noch Puderzucker mit etwas Zitronenabrieb darüberstauben.  Ich habe die restlichen Marhmallows auf dem Teig verteilt die nach dem Kühlen fest verklebt sind mit dem Cake.
Ich habe kleine Stücke geschnitten, so das es kleine Pralinen sind :-)
Für meinen 1. Versuch sind sie klasse geworden ich bin jedenfalls sehr zufrieden.
Mein Fazit:
Sehr lecker ich sage mal ein "kalter Hund" auf eine andere leckere Art und Weise, nicht zu süß was mich echt überrascht hat. Ich kann es euch jedenfalls empfehlen. Eine Idee wäre noch die Schokomasse in Silikon Förmchen zu füllen so entstehen kleine Pralinen. Viel Spaß beim probieren und naschen.
Ist vielleicht  auch eine schöne Idee zu Halloween.
Las es euch schmecken.
herzliche Grüße zahnfeee

Kommentare:

  1. OMGOSH die sehen ja lecker aus, meine adresse findest du im impressum, schick mal welche :P
    gglg!

    AntwortenLöschen
  2. Ahhhh, schon wieder so etwas leckeres auf deinem Blog. Ist meine Portion schon auf dem Weg zu mir?
    LG ticketi2000

    AntwortenLöschen
  3. sieht total lecker aus. ist es eine klebrige angelegenheit oder nicht?

    AntwortenLöschen
  4. Sieht ja wieder toll aus. Ich glaube meine Nichten könnten da überhaupt nicht mehr zum Naschen aufhören. Lg Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Cool! Danke sehr!

    Freue mich auf das Nachmachen. :)

    LG Jenny

    AntwortenLöschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.