insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Sonntag, 4. August 2013

Tarte -Tilapia´s Gartenspaziergang

Kulinarische Reise für den Gaumen 

Ich hatte mir letzte Woche eine neue Tarte Form gekauft und diese habe ich direkt am Wochenende getestet.
Das Rezept möchte ich euch vorstellen, da noch Blätterteig da war der weg musste, habe ich mich für eine Tarte mit Blätterteig entschieden.
Vielleicht ist einigen aufgefallen das es den Bericht schon gab? Ja das stimmt, ich habe ihn kurzer Hand den Text ein wenig um formuliert. Da es in meinen Augen einige Unstimmigkeiten bei der Blogger-Aktion gab, mit denen ich nicht zu Frieden war. Deshalb sagte ich mir eigentlich Schade um die Arbeit. Nun habe ich mich entschlossen mein Rezept ohne besonderes Augenmerk auf den Käse zu legen, zu veröffentlichen.

Mein Rezept: 

        

 Tarte - Tilapia´s Gartenspaziergang

Zutaten:

ca. 30- 50 g ( je nach Geschmack gern auch etwas mehr )  Gorgonzola
100 Frischkäse pur
1 Blätterteig ( fertig aus dem Kühlregal)
200 g  Tilapia Fisch 
1/2 rote Zwiebel grob gewürfelt
2 Teel.  Pesto - natürlich selbst gemacht
8 Minitomaten, 2 kleine gelbe Fleischtomaten
ca. 8 Mozzarella Bällchen
Frische Gartenkräuter: Thymian, Zitronenthymian, Petersilie, Olivenkraut, Rucola

Zubereitung:

Frischkäse-Creme:
Frischkäse, und Gorgonzola mixen, so das eine schöne glatte Creme entsteht. Mit einem halben Teelöffel fein gehackter Kräuter vermengen. 
Zuerst den Blätterteig in der gefetteten Tarte Form auslegen,  mit einer Gabel mehrfach einstechen und mit der Gorgonzola Frischkäse-Creme bestreichen. Darauf den in Würfel geschnittenen Tilapia Fisch, Tomaten, Zwiebel und das Pesto verteilen.
Beim Pesto habe ich versucht es vorwiegend auf den Fisch zu geben. 
Dann die Tarte bei 170°C Umluft für 15 - 20 min  in den Ofen backen, heraus nehmen und weiter belegen.
Da ich noch die Mozzarella Bällchen hatte, habe ich dies kurzer Hand mit auf die Tarte gegeben. 
Ein paar frische Kräuter dazu und noch einmal ab in den Ofen, für ca. 8 min bei 170° C.

Auf die noch warme Tarte die übrigen frischen Kräuter und etwas Pfeffer streuen und servieren. Die Kräuter parfümieren die Tarte diese wird so zu einem Leckerbissen der besonderen Art. 
Vor allem der Zitronenthymian, harmonisiert perfekt mit dem würzigen Geschmack des Gorgonzola. 

herzliche Grüße zahnfeee

Kommentare:

  1. Hallo, da könnte ich mich glatt reinsetzten. Jetzt weiss ich ja was ich morgen kochen werde ;) Danke!!! Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
  2. Sabber, mehr fällt mir da grade nicht ein *jammi*
    Viel Glück!!

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt und sieht wirklich sehr lecker aus.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Wow!!!!! Das sieht so lecker aus. Ein Traumgericht. lg Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Mhhh lecker, wenn ich nicht vom Abendessen gerade pappsatt wäre, dann würde ich gerne ein Stück davon nehmen. lg Gabi ;)

    AntwortenLöschen
  6. yummie!
    zurück in der heimat hinterlasse ich dir liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  7. Das hört sich echt himmlisch an! *njamm*

    Und auch schon notiert!

    Lieben Gruß, Michaela

    AntwortenLöschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.