insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Montag, 24. März 2014

Marmorkuchen einmal anders

"SoOderSo"  Zahnfeee´s fruchtiger Sonntagskuchen



Gestern wollte ich noch schnell einen Kuchen zum Kaffee backen. Ich blätterte mein Rezeptbuch durch aber so wirklich konnte mich kein Rezept begeistern, denn ich wollte nicht lange in der Küche stehen.
Dann kam mir eine Idee ich habe aus dem Grundteig von einem Marmorkuchen dann innerhalb 1 h ( reine Arbeitszeit ) einen fruchtig, erfrischenden Kuchen gezaubert.


Zutaten für den Marmorkuchenteig:
  • 100 g Margarine
  • 100 g Zucker
  • 1 Packg. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 120 ml Milch ( wer mag kann auch Mineralwasser nehmen ) evtl. etwas mehr wenn der Teig zu dick ist 
  • 250 g Mehl
  • 2 Tel. Backpulver
  • 2-3 Eßl.Kakaopulver
Zubereitung Boden:
Alle Zutaten nach und nach, wie oben aufgelistet verrühren.
Einen Teil vom Teig abteilen und mit dem Kakaopulver mischen. Den Kakao Teig in der Obstkuchenform am Rand verteilen und etwas von dem hellen Teig in die Mitte geben und verstreichen. Eine Reihe Kirschen auf den Kakao Teig legen. Den restlichen Teig zum Schluss über die Kirschen streichen so das sie bedeckt sind.
Den Boden ca. 25-30 min. bei 170° C backen. ( Ober- & Unterhitze)
Aus dem Ofen entnehmen und 3 min. abkühlen lassen bevor er auf ein Gitter gestürzt wird. Auf dem Foto sieht man sehr schön die 2 verschiedenen Teige, in dem Rand befinden sich die Kirschen.
Zubereitung Fruchtfüllung: ( leider ohne Foto das habe ich vergessen ...sorry )
  • 1 Glas Kirschen ( oder andere Früchte, je nach Geschmack ) + 1 Packung Tortenguss
Nach ca. 10 min die restlichen Kirschen abgießen und den Saft mit einem Packung Tortenguss andicken. Kirschen dazu geben und auf dem Boden verteilen. Alles zusammen ca. 30 min. abkühlen lassen, bevor der Joghurt darüber kommt.

Zubereitung Joghurt Creme:
  • 250 g Joghurt, 2 Eßl. Vanillezucker + 1-2 Teel. Johannisbrotkernmehl ( damit bekommt der Joghurt Standfestigkeit) Wer gern Sahne nehmen möchte kann das natürlich auch machen. 
Beide Zutaten schaumig aufschlagen und auf den Kuchen verteilen, anschließend 1-2 h kühl stellen.

 
Guten Appetit! 


Fazit:
Meine Idee den Marmorkuchen einmal so zu backen war klasse. Durch die Kirschen im Rand ist der Teig nicht so trocken sondern leicht saftig. Ich denke das Rezept kann man auch sehr gut abwandeln und den Rand mit anderen Zutaten füllen. Auch optisch finde ich den braunen Rand von dem Kuchen sehr ansprechend und das alles ohne viel Aufwand zu betreiben. Ich habe den Kuchen ganz nebenbei beim Essen kochen gebacken. Wie ich finde echt wenig Aufwand und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Mein Tipp:
Am Vortag hergestellt ist er schön durch gezogen und schmeckt noch saftiger!

Viel Spaß beim nach backen.

herzliche Grüße zahnfeee

Blog-Event XCVII - Lieblingslöffelessen (Einsendeschluss 15. April 2014)

Dieses Rezept ist ein Beitrag zum Blog-Event Lieblingslöffelessen von Petra Obers trifft Sahne bei Zaras Kochtopf.

Kommentare:

  1. Für süße Sachen sind wir doch zu haben :) und die Idee finde ich auch prima.

    AntwortenLöschen
  2. Mmhhh, köstlich schaut er aus und mit den Kirschen Yummi yummi.Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
  3. kannst drauf wetten das ich sofort bei dir vorbeischaun würde wenn du hier um die ecke wohnen würdest!
    liebe montagsgruesse!

    AntwortenLöschen
  4. da wäre man doch gern kaffee-gast :D sehr lecker und einladend sieht das aus! danke für die idee :D

    liebe grüße

    mine

    AntwortenLöschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.