insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Donnerstag, 5. Juni 2014

TePe

Das richtige interdentale Werkzeug für unser Gebiss




Für eine effektive Mundhygiene sorgen die richtigen Instrumente. 
Besonders in den Zahnzwischenräumen ist es wichtig diese einmal täglich mit Zahnseide oder Zwischenraumbürsten zu reinigen. 
Da kam mir ein Test bei den NetMoms gerade sehr gelegen, denn da wurden vor einiger Zeit Tester für TePe Interdentale Bürsten gesucht. Meine Bewerbung wurde ausgewählt und ich habe ein Etui und zwei Tüten TePE-Interdentalbürsten erhalten. 

Die Bürsten werden in Schweden hergestellt und es gibt sie in verschiedenen Größen. Diese unterscheiden sich farblich, so kann man sie gut erkennen welche Größe man benötigt. Die Größe in mm entspricht dem Durchmesser Borsten.
Für Brücken ist besonders die Farbe Lila zu empfehlen, leider ist diese Größe nur schwer zu bekommen. Auch bei dem Test hätte ich mir eine größere Auswahl gewünscht eine Bürste von jeder Farbe wäre echt Klasse gewesen. Aber man kann es sich ja nicht aus suchen.
Ein paar Fakten:
  • Reinigt sanft und gründlich, sind einfach in der Handhabung.
  • Sichern eine gute Zugänglichkeit in allen Bereichen des Mundes. 
  • Ideal für die Mehrfachanwendungen, da sie sehr hochwertig in der Qualität sind.
Anwendung:

  1. Die Interdentalbürste vorsichtig zwischen die Zähne schieben bitte nie mit Gewalt anwenden. Ideal wenn man dabei in einen Spiegel schaut damit man auch sieht wo man die Bürste hinführt.
  2. Die Bürste mehrfach hin und her bewegen, so reiben die kleinen Borsten am Zahn und entfernen den Plaque.
  3. Die Bürste nach dem Gebrauch gründlich mit warmen Wasser abspülen und gut trocknen lassen. Nach ca. 2-3 Wochen sollte man die Bürste wechseln. 

Der Test:

  •  Pink - Größe 0 - für Frontzahn Zwischenräume, Implantate und festsitzende Zahnspangen

 In einer Tüte befinden sich 8 Bürsten.
 Zusätzlich ist im Testpaket ein Reiseetui enthalten in dem kann man die Bürsten gut verstauen. 6 Bürsten kann man in eine kleine Nut einklicken und 2 Bürsten können so dazu gelegt werden so finden 8 Büsten Platz in dem Etui.
Der Bürstenschutz ( die transparente Hülle auf den Foto oben )  ist nicht nur zum Schutz der Borsten, sondern kann gleich zeitig auch als Griff verwendet werden. Die Bürsten sollte man aber nach dem Gebrauch gründlich mit heißem Wasser reinigen und luftig trockenen lassen und auch nicht als zu oft verwenden. Die Hülle hat zwar 2 Belüftungslöcher dennoch bevorzuge ich es, an der Luft zu trocken. 
Alle Größen haben eine Kunststoffummantelten Draht, der eine schonende Reinigung garantiert.

  • Gemischte Tüte - Pink = 2x, Orange = 1x, Rot = 2x, Blau = 1x, Gelb = 1, Grün = 1x - den gesamten Mundraum, für den Molaren Bereich kann die Bürste leicht gebogen werden.

Auf der Rückseite sind noch einmal die verschiedenen Größen in einer Tabelle aufgeführt.
Fazit:

  • Wie gefallen sie mir?

Sind einfach in der Anwendung und sehen optisch ansprechend aus. Wobei es hier nicht um gefallen geht sondern darum das sie ihren Zweck erfüllen, was nützt mir eine coole Bürste wenn sie am Ende ihre Arbeit nicht ordentlich macht.
Gefehlt hat mir die Größe in Farbe lila diese finde ich gut um die Brückenzwischenglieder zu reinigen. Mit den Bürsten kommt man sehr gut in die Zahnzwischenräume so kann man optimal auch schwer zugängliche Stelle reinigen.
Mir fehlt auch eine Bürste die am Griff mit kleinen Borsten anfängt und dann immer breiter wird. Damit kann man besonders gut Brückenglieder reinigen. NEIN ich habe keine Brücke im Munde aber gerade durch meinen Job kennt man die Stellen wo sich etwas ansetzen könnte sehr gut und daher kenne ich mich sehr gut aus wie man sie am besten reinigt.
Ganz neben bei:
Eine gesunde Mundflora senkt auch das Krebsrisiko der oberen Luft- und Speisewege, das sollte sich jeder mal vor Augen führen. Das trifft zwar nur bei denen zu die ganz selten bzw. sehr unregelmäßig ihre Zähne putzen aber es kann auch jeden anderen treffen. 
Es gibt bereist Untersuchungen wo sogar festgestellt wurde, das durch Mundspülungen mit Mundwasser von mehr als 3 x pro Tag der Mundhöhlen- und Kehlkopfkrebs begünstigt werden kann. Was ich damit sagen möchte achtet auf eure Zähne und reinigt sich auch Interdental besonders an den schwer zugänglichen Stellen an den Molaren - Seitenzähnen. 

Ein Zahn hat mehr als eine Seite, putzt ihn von allen Seiten! 


Was verwendet ihr lieber Zahnseide oder Interdentalbürsten?

herzliche Grüße Diana 

Kommentare:

  1. Hallo, ich durfte sie vor 2 Jahren testen und war begeistert, gaerde weil ich noch einen Retainer habe (dank meiner festen Zahnstangen den 90er) ist dieses Zahnpflegeprodukte absolut klasse. Ich kaufe diese alle paar Monate. Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tina-Maria oh wie schön das du auch testen konntest.
      Zahnspangen das ist ein leidiges Thema und meist machen sie auch ganz nebenbei die Zähne kaputt aber das erfährt bzw. sieht man erst wenn es zu spät ist.
      GLG

      Löschen
  2. das finde ich ne klasse idee! und passt zu zahnfeee :)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Jenny,
    genau deshalb habe ich mich beworben ;-)
    GLG

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    ich kaufe die Bürstchen selbst regelmäßig. Ich mag die sehr gerne. So reinige ich immer um mein Implantat herum die Zwischenräume. Kann die auch nur empfehlen.

    Liebe Grüße
    Nicole

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.