insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Sonntag, 29. Juni 2014

Tüpfelchen

Tassenkuchen für jederman, fertig in 2 Minuten

Bisher hatte ich auf diversen Blogs nur Gutes gelesen, da wollte ich endlich mal selbst probieren.

Bei der lieben Miriam habe ich mich an einem Gewinnspiel beteiligt, da gab es den Tassenkuchen zu gewinnen. Ich hatte Glück und habe gewonnen.
Gestern war es endlich so weit, es gab den Tassenkuchen zum Kaffee.



Der Gewinn bestand aus 5 Tüten Tassenkuchen.
 Für meinen Test holte ich sogar die passenden Tassen aus dem Schrank.
 Pro Tasse benötigt man einen Beutel a´70 g 
 Der Portionsbeutel lässt sich einfach an der Perforation öffnen.
 Ein Blick in den Beutel.
 In eine Tasse gibt man 4 Eßl. Milch ( oder Wasser aber ich denke mit Milch wird er einfach leckerer )  und füllt den Beutelinhalt dazu.
 Jetzt werden alle Zutaten gut mit einander verrührt. In der Teig Mischung befinden sich kleine  Schokoladenstückchen und auch sehr viel Zucker den man extrem beim umrühren merkt. Die Mischung muss so lange gerührt werden bis sie super schokoladig aussieht.
Anschließend kommt die Tasse für 90 sec. bei höchster Stufe in die Mikrowelle. 
 Links der Teig und rechts der fertige Kuchen. 
 Zum servieren habe ich auf die eine Tasse ein paar Cranberries gegeben und auf den anderen Vanille Sauce.
Sehr lecker stelle ich es mir auch mit Vanille Eis vor. 

 Der Tassenkuchen ist sehr locker und hat sogar noch einen ganz kleinen flüssigen Kern. Allerdings hängt das immer von der Watt-Leistung eurer Mikrowelle und der Tassengröße ab.
Fazit:
Der Kuchen ist überraschend fluffig und schmeckt super nach Schokolade. Mir persönlich und einem weiterem Tester war er aber etwas zu süß, alle Anderen empfanden das nicht so extrem wie ich. Zucker steh leider auf der Zutatenliste ganz oben schade, weniger süß schmeckt der sicher auch ganz doll.
Anwendung ist praktisch durch den Portionsbeutel und schnell zubereitet wenn unerwartet 2-3 Gäste kommen. Da der Kuchen gleich in der Tasse serviert werden kann ist das optisch eine tolle Sache und sieht sehr ansprechend aus. Wer mag kann den Kuchen aus auf einen Teller stürzen und servieren also hier kann man sich frei entfalten. 

UVP: 1 Beutel - 1,50 € / 5 Beutel - 5,85 €, zzgl. 1,99 Versand  hier könnt ihr ihn bestellen. 

Danke Miraim und Danke Tüpfelchen für diesen Geschmackstest. 
herzliche Grüße Diana 

Kommentare:

  1. ich finde diese art kuchen absolut klasse für wenn es mal schnell gehen muss :)
    liebe sonntagsgruesse!

    AntwortenLöschen
  2. Zum mal so naschen sicherlich ganz lecker. Preislich leider nicht wirklich günstig. Die Tassen passen wirklich perfekt zum Kuchen.
    lg

    AntwortenLöschen
  3. Sieht lecker aus. Ich habe aber gedacht, dass der Teig ein wenig mehr aufgehen würde...LG Romy

    AntwortenLöschen
  4. Hallöle :o) DANKE für den schönen Bericht und die tolle Erklärung!!! Genial, dass Du auch noch die passenden farblichen Tassen dazu hast :o) Schade, dass er Dir etwas zu süß gewesen ist aber das ist immer so eine Geschmackssache gell :o) Ich finde Kuchen dieser Art einfach genial aber natürlich auch total Hüftgoldlastig :o)

    AntwortenLöschen
  5. wie cool ist das denn... da könnte ich immer mit einen Enkelkindern schnell eine passende Ration backen, muß unbedingt mal ausprobiert werden.
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Kuchen aus dem Glas kenne ich schon lange, aber Kuchen aus der Tasse ist auch für mich neu. Aber in der Tat eine sehr gute Idee, wenn es mal schnell gehen muss.

    AntwortenLöschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.