insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Donnerstag, 9. Oktober 2014

Alnatura Soja Schnetzel fein, rein pflanzlich

Soja Bolognese, mega lecker! 


Ich war schon länger auf der Suche ja Soja Schnetzel
Da ich viel darüber gelesen hatte, wollte ich die gern einmal testen.
Neulich im dm-Markt habe ich sie entdeckt. Ich war wirklich neugierig wie sie schmecken. 
Da wir so begeistert sind möchte ich euch das Rezept nicht vor enthalten. 
Ich finde das ist wirklich eine sehr gesunde und sogar extrem preiswerte Mahlzeit.
Lest selbst.

Rückseite der Verpackung.
Inhalt 150 g, UVP 1,45 € 
Zutaten und Nährstoffe:

Meine Zubereitung:

In 300 ml heißer Brühe, werden zuerst 75 g Soja Schnetzel eingeweicht, ca. 10- 15 min. In dieser Zeit kann man die weiteren Zutaten vorbereiten. Die Schnetzel quellen sehr gut auf und ein Beutel 150 g reicht für ca. 8 Portionen.
 Inhalt 75g Soja Schnetzel.
 Nahaufnahme im trockenen Zustand.
 Nach der Quellzeit die Schnetzel auf ein Sieb geben und die Brühe in einer Schüssel auffangen. 
Nahaufnahme nach dem Einweichen. N
Die weiteren Zutaten auf einem Blick.
Zutaten:
  • 5-6 Stängel Basilikum
  • 3 Tomaten
  • 2-3 Eßl. schwarze Oliven in Ringe geschnitten
  • 2 Schalotten klein gewürfelt
  • 1 Knoblauch, in feine Scheiben geschnitten
  • 75 g Soja Schnetzel  

 Knoblauch und Zwiebel mit 1 Eßl. Rapsöl in der Pfanne glasig an dünsten, die Schnetzel dazu geben und kurz mit an rösten.
Dann die aufgefangene Brühe zugießen. 
Tomaten in Stücke schneiden, würzen (Ohne Maggi und Co.,  einfach Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Oregano, etwas Chili ) und alles zusammen ca. 15 min köcheln lassen. 
 Zum Schluss noch einmal ab schmecken, ein paar Oliven, frisches Basilikum klein schneiden und darunter rühren und servieren. Parmesan darüber streuen.
 Basilikum leicht unter rühren.
 Fertig.
Guten Appetit. Als Beilage gab es einen frischen Rohkost Salat.

Fazit:
Ich habe die Bolognese gekocht ohne zu sagen das sie "Fleischlos" ist. Meine Tester waren begeistert und es hat so lecker wie sonst mit der "Fleisch-Variante"  geschmeckt. Man kann hier wirklich keinen Unterschied zu einer Bolognese mit Fleisch erkennen. Wenn das Essen gut gewürzt ist und mit frischen Zutaten zubereitet wird, schmeckt es auch lecker.
Ich kann hier nur von unserem Geschmacksempfinden sprechen. Wie ihr das Rezept nach kocht und würzt ist natürlich reine Geschmacksache. Mein Vorschlag ist als Inspiration gedacht und kann beliebig abgewandelt werden.

Kleine Info Achtung:
Alnatura hat die Produktion umgestellt und daher gibt es zur Zeit zwei verschieden Varianten. In beiden Beuteln sind 150 g drin. Obwohl es aussieht das in der neuen Variante mehr Inhalt drin ist. ( Die zwei Beutel auf den Foto sind beide noch nicht geöffnet. )
Die neue Sorte ist allerdings heller und die Stücken sind viel größer. Bisher habe ich die neue Sorte noch nicht verwendet. Sobald ich das gemacht habe werde ich den Bericht hier erweitern.

Wer hat die Soja Schnetzel auch schon verwendet?
Wie hat es euch geschmeckt und was habt ihr damit gekocht?

herzliche Grüße Diana

Kommentare:

  1. ich kann mir gar nicht vorstellen das fleischlos so schmecken soll, aber ich würde es auf einen versuch ankommen lassen. liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  2. Oh die werde ich mal probieren wenn meine Nichte wieder zu Besuch ist, die ist nämlich Veganerin und stellt mich jedes Mal vor eine für mich recht schwere Aufgabe vegan zu kochen :)
    Danke für die Vorstellung und liebe Grüße

    Anita

    AntwortenLöschen
  3. Du wirst es nicht glauben-ich habe die neulich in der Hand gehabt und dann doch nicht mitgenommen, weil ich zu skeptisch war! Liest sich aber gut, werde ich nun wohl doch mal ausprobieren:-) LG

    AntwortenLöschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.