insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Montag, 13. Oktober 2014

Fruchtaufstrich selbst herstellen

Apfelstrudel mit Apfel Wacholder Switter

Was die wenigsten wissen ist, das man nicht zu allem Marmelade oder Konfitüre sagt. 
Es gibt sogar eine Konfitürenverordnung die genau definiert, wie viel Fruchtmark wo drin sein soll.
Denn Konfitüre, Fruchtaufstrich, Gelee und Marmelade unterscheiden sich schon sehr von einander. Fruchtaufstriche haben zum Beispiel viel weniger Zucker, sind somit Zahnfreundlicher und sie schmecken auch viel Fruchttiger. 
Dieses Jahr habe ich unsere heimischen Früchte verarbeitet und für die ganze Familie leckere Fruchtaufstriche hergestellt. Zum einen weil ich so den Zuckergehalt bestimmen kann und zum anderen weil ich so genau sagen kann, was ich in meinem Glas habe.


Da mein Apfelstrudel Fruchtaufstrich so mega lecker, das ich mein Rezept gern mit euch teile.

Zutaten:

  • 1,2 kg Äpfel geschält und klein gewürfelt
  • 2 Zitronen - davon den Saft und etwas Abrieb
  • 50 g Rosinen eingelegt in etwas Rum
  • 40 g Mandeln - gehackt und im Tiegel kurz an rösten
  • 1 Vanillin Schote - das Mark aus kratzen
  • 1 Teel. Zimt - frisch gemahlen
  • 50 ml Switter Saft
  • 300 g Gelierzucker 2:1 

Zubereitung:
  • Am besten einen Tag vorher die Rosinen in Rum einlegen.
  • Die Gläser säubern und vorbereiten. Am besten warm stellen, damit sich beim abfüllen der Fruchtaufstrich nicht direkt abkühl. Ich mache das meist so das ich sie parallel zum kochen in den Spüler gebe und wenn der Spüler fertig ist kann ich sie sauber und warm entnehmen und befüllen. So sind die Deckel auch perfekt vorbereitet und verschleißen ohne zusätzliches einkochen.
  • Die Mandel brühen und die Schale entfernen. Danach die Mandel klein haken und in einer heißen Pfanne an rösten. Aus der Pfanne nehmen und zum abkühlen auf ein Küchenpapier legen. Wer mag kann natürlich auch gehackte Mandeln kaufen! 
  • Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden, in einen großen Topf geben und mit Zitrone und Vanillemark vermischen, damit sie nicht braun werden. Sind alle Äpfel gewürfelt werden sie mit dem Gelierzucker ordentlich vermengt und für 2-3 h kühl gestellt. 
  • Jetzt den Topf auf den Herd stellen, den Swiffer aufgießen. Wem die Stücke noch zu groß sind der kann jetzt kurz ein paar mal mit dem Pürierstab, die Äpfel etwas zerkleinern. Wir mögen es gern Stückig. 
  • Die Mandeln, Zimt, und Rosinen dazu geben und alles gut verrühren auf kochen lassen und kurz, ca. 5-6 min. köcheln lassen.
  • In die Gläser füllen und sofort mit dem Deckel verschließen. 
  • Wenn die Gläser abgekühlt sind dekorieren und kühl und dunkel stellen.


Mein Tipp:
Wer sein Glas hübsch dekorieren möchte, der kann auch einfach eine Papier Muffinsförmchen nehmen es auf den Deckel legen und mit einem Bändchen zusammen binden.
Fazit:
Wer keine Rosinen mag der kann sie natürlich auch weg lassen. Der Aufstrich ist wirklich schnell gemacht und schmeckt so lecker. Außerdem kann man damit Joghurt, Quark und Frischkäse verfeinern einfach herrlich. Er schmeckt fruchtig und durch die zwei Zitronen angenehm frisch ohne sauer zu sein.
Quarkstrudel gelingt damit auch wunderbar!

herzliche Grüße Diana 

Kommentare:

  1. das klingt mal wieder super lecker!!!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt ja mega lecker und sieht auch so aus, muss ich unbedingt ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  3. Bis auf die Rosinen würde mich dein Aufstrich sehr interessieren. ich verarbeite immer nur alle Arten von Beeren zu Hause. Aber auch diese schmecken echt lecker.

    AntwortenLöschen
  4. Meine Mama macht schon seit zig Jahren Marmelade sowie Konfitüre selber :o) Daher erfreue ich mich dort immer an neue Geschmacksrichtungen :o)
    Dein Apfelstrudel Fruchtaufstrich sieht auch mega lecker aus... Bei mir müssten nur die Rosinen fernbleiben :o)

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen ;-)

    Der Fruchtaufstrich klingt sehr lecker - bei mir dürften sehr gerne mehr Rosinen drin sein ;-)
    Was mich interessieren würde: wie lange hält sich der Aufstrich im Glas, denn es ist ja weniger Zucker drin, als bei Marmelade.

    Viele Grüße
    KleinerVampir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo kleiner Vampir,
      es freut mich das dir das Rezept gefällt.
      Wie lange er sich hält, dazu kann ich folgendes sagen.
      Die Gläser dafür spüle ich im Geschirrspüler ( stelle ihn aus un das ihn ca. 10 min abkühlen bevor ich ihn öffne ) Dann nehme ich die Gläser heraus und befüllt sie mit dem heißen Aufstrich und verschließe die Deckel direkt ganz fest. Ich koche es nicht weiter ein ich, drehe die Gläser auch nicht um so zu sagen auf den Deckel stellen, nein ich lasse sie so in der Küche stehen bis sie abgekühlt sind. Dann stelle ich sie in den Vorratsschrank.
      Mein Aufstrich hat so 1 Jahr gehalten das letzte Glas ist gerade geöffnet.
      Ich mache das mit all meinen Aufstrichen so und bisher ist noch nichts verdorben.
      GANZ wichtig ist aber auch das man sehr sauber arbeitet.
      Falls du noch weitere Fragen hast ich bin da.
      herzliche Grüße Diana

      Löschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.