insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Mittwoch, 8. Oktober 2014

Pizza mit Rotkohl, Entenbraten und würzigem Käse

 Bei der Überschrift fragen sich jetzt bestimmt einige von euch, das soll schmecken?


Lest euch in Ruhe das Rezept durch und vielleicht bekommt ihr ja Lust, auch mal eine "Enten-Pizza" zu backen.
Kennt ihr das auch, man hat Reste im Kühlschrank und daraus werden die Leckersten Gerichte.
Eins davon möchte ich euch heute vorstellen. Entweder man hat Reste vom Entenbraten vom Vortag zu Hause oder man kauft sich ein Stück Entenbrust.
Los geht es ...

Zuerst wird ein Quark-Öl-Teig, nach folgendem Rezept hergestellt.

Zutaten Pizza Teig:
150 g Magerquark
6 Eßl. Milch
6 Eßl. Olivenöl
1 Prise Salz
300g Mehl + 1 Packg. Backpulver mischen

Zutaten Belag:
200 g Frischkäse pur oder mit Gartenkräutern oder mit Pesto, Je nach Geschmack, sehr lecker ist auch Ziegenfrischkäse mit Thymian,
250 g Rotkohl
60 g Sbrinz und  40 g Tilsiter gerieben
300 g Entenbrust kurz gebraten und klein geschnitten
Gewürze: Oregano, 2 Lauchzwiebeln, Gartenkresse

Zubereitung:
Quark, Milch, Öl und Salz verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und nach und nach mit dem Kenthaken zu den anderen Zutaten unterarbeiten. Den so entstandenen Teig auf einem Backblech ausrollen. Da Backpulver am Teig ist, muss der Teig nicht gehen und kann sofort belegt werden.Den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen, damit beim backen keine Blasen entstehen.
Auf den Teig wird nun mit einem Löffel der Frischkäse großzügig verteilt. Darüber kommt der Rotkohl. Auf dem Rotkohl werden jetzt die Ente ( wer die Entenhaut nicht mag kann sie vorher entfernen ) und die fein geschnittenen Lauchzwiebeln verteilt, Oregano darüber gestreut und ab in den Ofen.
Ideal vorgeheizt auf 170°C Umluft, die Pizza für ca. 15 min. im Ofen backen.


Nach ca. 15 min.  nimmt man die Pizza aus dem Ofen und verteilt den Käse über die ganze Pizza. Wer gern viel Käse mag kann natürlich mehr Käse verwenden. Da die Pizza aber schon, sagen wir mal viel Hüftegold enthält verwende ich gern würzigen Käse dafür aber eben in kleinen Mengen. Jetzt die Pizza noch einmal für ca. 10 min. ( je nach dem wie cross man den Käse mag ) am besten mit Grillfunktion in den Backofen.
Zum Servieren in Stücke schneiden und noch mit etwas Gartenkresse belegen und servieren.
Tipp: Meine Mutti legt auf den Rotkohl dünne Apfelscheiben von einem säuerlichen Apfel, das passt auch sehr gut dazu.

Guten Appetit! 

Wir lieben Käse und deshalb nehme ich mit diesem Rezept, bei der lieben Zorra am Blog-Event CII-Schweizer Käse Sehnsucht teil.

Blog-Event CII - Schweizer Käse Sehnsucht (Einsendeschluss 15.10.2014)

Viel Freude beim nach backen.
Bei uns gibt es die meist 1-2 mal im Herbst oder Winter, ich finde sie passt da sehr gut zur Jahreszeit und ist mal etwas ganz besonderes.
Deshalb sind das bei uns immer sehr schöne, Genuss Momente.
Ideal passt dazu der Blogger - Rotwein.

herzliche Grüße Diana 

Kommentare:

  1. Hallo, eine gewagte Kombination finde ich. Selbst kann mir persönlich gar nicht vorstellen wie diese Enten- Pizza schmecken soll. Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
  2. die art pizza wird mir sicherlich gut schmecken, danke für das rezept. liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde, dass die Pizza lecker aussieht!! :-)
    LG, Melli

    AntwortenLöschen
  4. Die Pizza sieht lecker aus auch wenn ich diese Kombi sehr gewagt finde... Meinen Mann könnte ich damit leider nicht begeistern...

    AntwortenLöschen
  5. Eine mal etwas andere Pizza, gefällt mir! Danke furs Mitmachen!

    AntwortenLöschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.