insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Samstag, 11. Oktober 2014

Törtchen mit Quark und Apfelrosen

Auch mit Roggenmehl kann man lecker backen.



Endlich konnte ich meine roten Äpfel ernten. 
Die eignen sich hervorragend für Apfelrosen.
Zusammen mit Roggen-Mürbeteig und Quark wurden diese leckeren Törtchen damit gebacken.

Wer noch keine Idee hat was es am Sonntag zum Kaffee gibt, der kann meine Törtchen gern versuchen. Die sehen nicht nur lecker aus, sie schmecken auch lecker!

 Zutaten Teig:

  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • ca. 50 g Zucker
  • 100 g kalte Butter
  • 250 g Roggenmehl +evtl. etwas mehr
Zubereitung:
Das Ei zusammen mit der Prise Salz, Zucker schaumig rühren. Dann die Butter zu geben und nach und nach das Mehl unterheben. Alles zu einem festen Teig vorkneten. In Frischhaltefolie packen und am besten über Nacht kühl stellen, damit sich die Zutaten entspannen können. Wer wenig Zeit hat kann es aber auch 3-4 h kühl stellen.

 Den Teig auf einer Unterlage ausrollen ca. 5 mm dick. Den Teig mittels Trinkglas oder anderer Hilfsmittel, passende Kreise ausstechen. Muffins Backform leicht einfetten, damit sich die Törtchen gut heraus lösen. Teig-Kreise in eine Muffinform geben, dabei aufpassen das der Teig schön an der Form anliegt es dürfen sich keine Blasen bilden. Den Törtchenboden mit einer Gabel einstechen, so verhindert man das sich beim backen Blasen bilden.


 Zutaten Quarkfüllung:

  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eßl. Rapsöl
  • 1 Packg. Vanillinpudding wahlweise auch ca. 30 g Speisestärke
  • Zitronenabrieb von 1 Bio Zitrone
  • 4Teel. Vanillezucker 
  • 100 g Puderzucker ( je nach Bedarf mehr einfach abschmecken )
  • 200 g Sahne Quark
  • 100 g griech. Joghurt 
  • 4-5 rot schalige Äpfel
Die Zutaten in der Reihenfolge wie oben aufgeführt zusammen verrühren. 

 Die Quark Füllung in die Törtchen geben und mit den Apfelrosen dekorieren. Die Apfelrosen in die Quarkmasse stecken.
Anleitung Apfelrosen:
Das Gehäuse aus dem Apfel stechen. 
Den Apfel über einen Hobel in dünne Streifen schneiden, dann die einzelnen Stücke so zusammen setzen damit optisch eine Rose entsteht. Es ist etwas Mühsam aber nicht aufgeben einfach kreativ sein.

Backofen 170°C Umluft vorheizen, dann die Törtchen ca. 25 min backen, ist auch abhängig von Backofen. Zur Not eine Garprobe nehmen. Nach dem Backen ca. 5 min abkühlen lassen und die Törtchen aus der Backform nehmen. Diese auf einem Rost aus kühlen, wenn sie in der Backform bleiben bildet sich Kondenswasser und der Teig wird feucht.


 Zum Servieren mit Minze dekorieren. 2 Teel. Konfitüre erwärmen und mit einem Pinsel die Rosen etwas glasieren.

 Guten Appetit! 

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

herzliche Grüße Diana

Kommentare:

  1. Woooow die sehen ja richtig toll aus! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja richtig lecker aus. Sind aber auch ein wenig aufwändiger in der Zubereitung, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja es geht eigentlich, wenn man den Dreh raus hat läuft es dann.
      Sind meine Ersten und Übung macht den Meister.
      GLG Diana

      Löschen
  3. Das sieht ja super lecker aus!!!
    Wie bekommt die Apfelstücken/-rosen so toll hin??
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es oben mal noch ergänzt.
      Die Scheiben müssen dünn sein damit sie nicht brechen.
      Nur nicht verzweifeln und probieren.
      GLG Diana

      Löschen
  4. WOW, sieht das köstlich aus!!! Da hast du wirklich ein Händchen für, einfach toll! Übung macht dabei wohl sicher den Meister ;o)
    Dir auch einen tollen Sonntag!!!

    AntwortenLöschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.