insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Freitag, 14. November 2014

Neu von Knorr

Eintöpfe im Knorr Aromapack®

Ich hatte mich bei gofeminin.de für den Produkttest - Knorr Eintöpfe beworben und wurde als exklusive Testerin ausgewählt.

Für den Test wurden mir diese beiden Sorten zugeschickt.

  • Linseneintopf mit Speck
  • Hühner Nudeltopf 

Heute gibt es nun meinen Bericht, ob es uns geschmeckt hat erfahrt ihr, wenn ihr weiter lest!




Die Knorr Eintöpfe sind zu 100 % aus nachhaltig angebautem Gemüse zubereitet.
Natürlich ohne:

  • geschmacksverstärkende Zusatzstoffe
  • Farbstoffe
  • Konservierungsstoffe
Die Eintöpfe sind in 5 Varianten erhältlich.

  1. Erbsentopf mit Speck
  2. Gulaschtopf
  3. Grüne Bohnentopf mit Speck
  4. Linsentopf mit Speck 
  5. Hühner Nudeltopf
Nun mein Produkttest.

  • Linseneintopf mit Speck


Inhalt: 390 g ( 368 ml )
Im Aromapack® befindet sich vorn ein Sichtfenster. Als ich das in der Werbung gesehen hatte, fand ich das toll, so sieht man gleich ob das Essen lecker aussieht. Leider war mein Auge nicht sonderlich davon begeistert was es da zu sehen gab.
 Nährwerte:
Zutaten:

Die Verpackung lässt sich sehr gut an der Perforation öffnen.
 Schon beim öffnen steigt ein wirklich etwas unappetitlicher Duft aus der Tüte.
 Auch ein Blick in die Tüte löst bei mir nicht gerade Freude aus. 
Nachteil, hier bleibt zu viel in der Verpackung zurück, ich wollte auch nicht noch mit dem Löffel ran der Rest raus holen. Die Sauerei habe ich mir erspart. 
 Auf dem Teller kann man die Zutaten erkennen. Der Geruch ist jedenfalls nicht der eines Linsentopfes. Klar jede Region hat andere Rezepte aber das eine Linsensuppe wie ein Gulasch riecht und farblich auch wir Gulasch aus sieht finde ich schon merkwürdig.
Fazit:
Die Linseneintopf schmeckte uns leider nicht. Er erinnert wirklich an Gulasch. Es macht echt den Eindruck da war noch Soße vom Gulasch übrig, da haben wir mal eben Linsen dran gemacht! 
Die Linsen, Kartoffeln und Mähren sind verkocht. So weich das sie beim Essen untergehen, man schmeckt sie nicht heraus. Speck .. welcher Speck haben wir uns gefragt? Es war kein Speck zu erkennen und auch nicht zu schmecken.
Linseneintopf ist bei uns durch gefallen.
Da ja jeder ein anderes Geschmacksempfinden hat kann ich hier nur von unserem Geschmack reden, wer es gern testen möchte sollte den Test machen und sich selbst sein Urteil bilden.

Zubereitung:

Die Zubereitung ist für beide Eintöpfe gleich. Ich habe die Variante der Mikrowelle gewählt.
Auf meinem Teller, bei 700 W nur 1,45 min- 2 min erwärmt, das reichte vollkommen aus.

  • Hühnernudeltopf


Inhalt: 390 g ( 368 ml )
Nährwerte:
Zutaten:

Beim öffnen roch es hier schon mal nach Hühnersuppe, das war positiv.
 Als ich alles auf dem Teller hatte war die Tüte auch leer es bliebt hier nichts zurück.
 Auf dem Teller sieht es etwas lieblos aus, mir fehlt hier etwas grün ein paar Kräuter würden der Suppe gut tun. 
Fazit:
Im Hühner Nudeltopf ist viel Fleisch enthalten das möchte ich gleich mal positiv erwähnen. Das Fleisch hat noch etwas Biss und schmeckt nach frischen Hühnerfleisch. Die Nudeln sind weich und schmecken etwas zu mehlig, die Möhren sind weich und geschmacklos.
Die ganze Suppe schmeckt fad und es fehlen Gewürze, die das ganze abrunden. 
Da ja jeder ein anderes Geschmacksempfinden hat kann ich hier nur von unserem Geschmack reden, wer es gern testen möchte sollte den Test machen und sich selbst sein Urteil bilden.

Eine Tüte Eintopf ergibt eine Portion, von der man auch wirklich satt wird.

Kennt ihr die neuen Eintöpfe?
Wir schmecken sie euch?

herzliche Grüße Diana 

Hinweis: Die von uns getesteten Produkte wurden uns unentgeltlich zur Verfügung gestellt.
Die von mir verfassten Berichte geben meine persönlich, ehrliche Meinung und Erfahrung mit den verschiedenen Produkten wieder. Verallgemeinerte Texte sind in diesem Zusammenhang nicht möglich, da jede Person anders denkt und fühlt, es besteht kein Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Kommentare:

  1. So schlecht hat uns der Linseneintopf nicht geschmeckt und es war auch Speck darin. Vielleicht hatten die vorher den Gulaschtopf in der Abpack-Maschine und das Ganze hat sich vermischt? Jedenfalls roch unsere Suppe nach Linsen und Speck. Der Hühner Nudeltopf hätte noch ein paar Kräuter vertragen können, das stimmt. Ich benutze diese Fertigeintöpfe sehr selten.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. In meinen Linsentopf habe ich noch etwas Zucker gegeben, dann fand ich ihn gut :)
    An den Hühner Nudeltopf habe wir noch eine dünne Wiener geschnitten, dann hatte er Geschmack, obwohl ich ihn vorher auch ok ganz fand.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag Suppen sehr gerne, obwohl mein Mann definitiv der Kasper von uns ist :o) Linsentopf jedoch mag ich überhaupt nicht...
    Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass solche Suppen aus der Tüte schmecken, zumindest habe ich noch nie probiert... Ich bevorzuge dann doch lieber die selbstgekochte Variante, auch wenn es bedeutend mehr Arbeit ist!

    AntwortenLöschen
  4. Ist natürlich überhaupt kein Vergleich zu selbst gekochten Suppen, aber für die Arbeit z.B. ganz okay.

    Wünsche dir einen schönen Start in die neue Woche! Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  5. Für mich im Nachtdienst sehr interessant
    lg

    AntwortenLöschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.