insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Mittwoch, 8. April 2015

Philips der beutellose Bodenstaubsauger

2. Teil PowerPro Expert FC9723/ 09 

In meinem 1.Bericht habe ich ja bereits erzählt das wir den PowerPro Expert testen.
Heute möchte ich ihn euch etwas genauer vorstellen.
Ich habe ihn mir sehr ausführlich angeschaut und viele Eindrücke auf Fotos fest gehalten.
Was ich toll finde und was mich grübeln lässt, erfahrt ihr nun in meinem Bericht.
Vieles habe ich bereits auf den Fotos markiert damit man es besser versteht.
Oft sagen ja bekanntlich Fotos, mehr als tausend Worte.
Die Staubsauger ist klein, handlich aber doch in meinen Augen relativ schwer 5, 3 kg. Wer z.B. Treppe saugen muss und den Sauger in die Hand nimmt, da können 5 kg mit der Zeit recht schwer werden.

Der Aufbau:

Der Saugschlauch ist noch relativ starr und oft etwas schwer zu Händeln, ich hoffe das sich das mit der Zeit noch ändert.  Am besten ist es wenn man den Schlauch einmal um den Teleskop Arm legt.
Der Staubsauger hat zusammen gesetzt eine Höhe von 1,20 m.
Die Übersicht der einzelnen Teile.
 Die einzelnen Teile sind schnell zusammen gesteckt, die Steckverbindungen halten gut zusammen und sind wirklich sehr einfach zu bedienen.
Das ganze Stecksystem ist hier wirklich sehr gut durchdacht.
 Die Anschluss für den Saugschlauch erfolgt direkt am Filter. Die beiden seitlichen Knöpfe werden einfach zusammen gedrückt und rasten beim los lassen im Filter ein.
 Am Griff befindet sich noch ein Knopf mit drei Einstellungen zum regulieren der Saugstärke.

Hier noch ein paar technische Daten:

  • Farbe: Titanium
  • Energieleistung ( IEC ): 650 W
  • Energieeffizienz: Klasse A
  • Staubemissionsklasse: B
  • Geräuschpegel: 76 dB
  • Größe: LxBxH - 505 x 292 x 292 mm  ( zusammen hin gestellt hat er eine Höhe von 1,20 m
  • Abluftfilter: Filter EPA 10
  • Motorfilter: Langlebiger abwaschbarer Filter
  • Zubehör: Fugendüse &a 2 in 1 Bürste
  • Bürsten
  • Standardbürste: TriActiveMax-Düse
  • Zusatzbürste: DiamondFlex-Düse, Hartbodendüse
  • Verpackung und Bedienungsanleitung sind aus recyceltem Papier/ Material

Die Standardbürste - TriAktiveMax-Düse:

Die Bürste mit der 3-in-1 Reinigungfunktion und es ist die Düse die ich am meisten verwende. Sie kann mit dem Fuß schnell und einfach um geschalten werden. Der Teppich wird durch die speziell entworfene Unterseite aufgeraut, große Staubteile werden durch die große Öffnung aufgesaugt und die längeren Seitenbürsten kehren den Schmutz zusammen, so bleibt nichts mehr liegen. 
Unglaublich aber wahr, selbst "Laufstraßen" werden mühelos entfernt. 
Für Laminat, Fliesen & Co. ist diese Düse ein Träumchen, der Schmutz ist ruckzuck aufgesaugt.

Die DiamondFlex-Düse, Hartbodendüse:

Die Düse soll für Hartböden verwendet werden. Diese Düse entspricht nicht so meinen Vorstellungen. Beim saugen macht sie so ein lautes "kratzendes" Geräusch, das ich das Gefühl habe sie zerkratzt mir das Laminat. Daher verwende ich die Düse für das Saugen vom Teppichboden.
Absoluter Pluspunkt dieser Düse ist, das sie so beweglich ist durch die flexible 180 Grad-Rotation. Sie kann mühelos gedreht werden und gelangt selbstständig wieder in ihre Ausgangsposition zurück.

Minuspunkt: Hier wurde bei der Verpackung nicht wirklich gut aufgepasst denn es sind mehrere Bürsten beschädigt, das hat mich echt ein wenige geärgert. Wenn ich Produkte kaufe dann möchte ich auch das sie nicht schon beschädigt sind.

Fugendüse & 2 in 1 Bürste:

Das Zubehör finde ich super praktisch, besonders gut gefällt mir die 2 in 1 Bürste.

Der Abluftfilter Filter EPA 10

Der Abluftfilter befindet sich im hinteren teil des Saugers. Dieser Filter sollte 1 mal jährlich gewechselt werden, er kostet so ca. 23 € und kann direkt bei Philips nach bestellt werden.

Bevor ich den 2 Filter vorstelle noch kurz ein paar Details:

Der Staubbehälter kann durch drücken auf den Deckel entfernt werden.
Unter dem Behälter befindet sich eine Vertiefung ( Pfeil - siehe Foto ) so ist gewährleistet das der Behälter immer in der selben Position sitzt.
 Der Deckel wird einfach entriegelt und abgehoben.
 Der Staubbehälter besteht aus 3 Kammern.  Im Deckel des Bodens befindet sich eine Gummidichtung die den Behälter perfekt abdichtet.
Auch im Deckel gibt es einen Dichtgummi so kann man wirklich sicher sein das kein Staub heraus gewirbelt wird. Es können ca. 2 Liter Staub aufgenommen werden
Hier hat man eine guten Blick in die Power Zyklonkammer, in der Mitte sitzt der Power Cyclone.
Von außen ( siehe Foto unten ) wurde der Behälter verstärkt was sicher sinnvoll ist, leider sammelt sich da der Staub an was mir persönlich nicht wirklich gefällt. 

Der Motorfilter, Langlebiger abwaschbarer Filter.


Die beide Teile des robusten Schaum-Filters soll 4 mal jährlich ausgewaschen werden. Hier bin ich echt gespannt wie das in der Praxis aussieht wie lange wohl der Filter wirklich hält. 
Der Filter sitzt direkt am Staubbehälter, er lässt sich einfach entfernen und durch die rundum verlaufende Gummidichtung schließt er auch staubfrei ab. 

Minuspunkt:
Ich finde das Display ist sehr schlecht zu erkennen, vor allem wenn man neben dem Staubsauger steht.

Ein großer Pluspunkt ist das schöne lange Kabel mit 7 m, welches per Knopfdruck aufgewickelt wird und im Sauger verschwindet.

Und durch die Mulde im Stecker lässt er sich wirklich sehr gut aus der Steckdose ziehen.

Fazit:
Bis auf ein paar Dinge die mir persönlich nicht so gefallen, überzeugt uns der Staubsauger jedoch weites gehend. Er läuft sehr leise und er saugt den Staub ohne das man die Power extrem hoch dreht, dennoch mühelos auf. Bisher sind wir begeistert und sind froh das wir die Gelegenheit zum testen genutzt haben.

Es gibt diese Woche noch einen ausführlichen Bericht.
Wenn ihr Fragen habt dann kann ich diese gern, soweit ich das kann beantworten.

herzliche grüße Diana 

Kommentare:

  1. das ist ja ein tolles gerät. vor allem weil die filter immer sehr teuer sind ist eine anschaffung eines solchen gerätes wirklich nicht schlecht :)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  2. Uuuuiiii ganz schön ausführlich und toll erklärt :o) Ein kleines, feines, praktisches Gerät, auch wenn es ein paar negative Seiten daran gibt... Aber ich glaube perfekt gibt es eh nicht, oder??? Mir wäre besonders die Saugkraft sehr wichtig, denn bisher hat es noch kein Sauger geschafft, den Hundehaaren so richtig den Kampf anzusagen... :o) Klar werden viele aufgenommen, aber halt nicht alle und das stört mich halt!
    Ich habe Glück und teste jetzt bald ebenfalls über Konsumgöttinnen den neuen Staubsauger von Bosch... Ich bin sehr gespannt darauf, ob es wirklich alles funktioniert und er sooo leise ist, dass Bentley dabei weiterschlafen wird :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-)
      ...ja den Test habe ich auch gesehen, ich drück dir die Däumchen und bin dann gespannt auf deinen Bericht.
      Mal schauen ob Bentley weiter schläft :-) dann könnte man wohl sogar mitten in der Nacht saugen ohne die Nachbarn zu wecken.
      GLG

      Löschen
  3. Wow ein toller Bericht,mein Staubsauger könnte auch mal neu werden,
    lg

    AntwortenLöschen
  4. Wenigstens ist die Saugleistung gut. Optisch gefällt mir der Sauger. LG

    AntwortenLöschen
  5. Bisher war ich immer skeptisch bei beutellosen Staubsaugern. Bin gespannt auf Deinen nächsten Bericht. Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.