insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Freitag, 2. Oktober 2015

Soft Bröd

Harry bringt uns Skandinavien auf den Teller

Neulich beim Einkauf musste ich einer Kundin ausweichen und ich fuhr fast ein Aufsteller um.
Eigentlich gut sonst hätte ich das neue Brot von Harry nicht bemerkt, was im Weg stand.
Ich schaute es mir an und ich wurde neugierig so wanderte es in meinen Einkaufskorb.
Was ich ansprechend fand war das es reich an Ballaststoffen ist wie ein Weizenvollkornbrot und 33% Vollkorn im Getreideanteil hat. Das entspricht laut Hersteller 17% Vollkorn bezogen auf das fertige Brot.  Weizenbrot an sich gibt es bei uns ehr selten Roggen Vollkorn ist angesagt.



Die weitern Zutaten sind:

  • Weizenmehl
  • Wasser
  • Weizenvollkornmehl
  • Invertzuckersirup
  • Maisstärke, Rapsöl, 
  • Haferspelzfaser,
  • Roggenmehl
  • Hefe, Salz
  • Emulgatoren Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren ( pflanzlicher Ursprung )
  • Weizenstärke
  • Säureregulator Natriumacetate,
Der Inhalt sind 500 g, das entspricht 12 Scheiben Soft Bröd. Zur Verwendung kannes herzhaft und süß belegt werden. Kurz auf getoastet bekommt eine schöne Kruste, lässt sich biegen und ist im Kern herrlich weich.
Wer sich aber die Zutatenliste genau anschaut, merkt schnell das Emulgatoren nicht besonders toll sind. Zu einigen Zutaten habe ich da echt eine ganz persönliche Einstellung. Auch der Zucker 4,7 g pro Scheibe ist wirklich hoch. Ich persönlich finde, da könnte man durch aus auch mit weniger backen. 
Aber ok wer das Bröd in Maßen ist und nicht in Massen, der kann die Scheibe auch genießen.


 Optisch macht die Scheibe wirklich was her, wie ein großer Keks liegt es auf dem Brett.

 So luftig und locker wie es auf dem Foto rüber kommt so ist es auch in echt. Saftig und herrlich weich.

Hier habe ich das Bröd mit zweierlei Ziegenkäse, mit Feige und Kiwibeere roter Pfeffer, Kräuter und Lemon Curd.


Fazit:
Wer gern mal Abwechslung auf den Teller haben möchte der sollte beim Einlauf mal darauf achten ob er das Soft Bröd entdeckt.
Es löst zwar pur gegessen keine besondere Geschmacksexplosion auf der Zunge aus, da der Zuckergehalt doch sehr dominant  ist aber wer das mag wird es sicher lieben. Es ist halt mal was ganz anderes, vor allem wenn es gegrillt wird und belegt ist. Wer mag kann auch einen Tasche rein schneiden evtl. mit würziger Soße bestreichen und dazu Schinken + Käse und rein stecken das dann zusammen grillen, das schmeckte mir am besten. Wie ihr das macht ist ganz euch überlassen ich könnte mir vorstellen das es mit Tomaten und Käse überbacken wie eine kleine Pizza auch recht lecker ist. Ich bin mir sicher da hat jeder seine persönlichen Vorlieben und jetzt im Herbst schmeckt es am Abend warm und cross bestimmt ganz lecker.


Kennt ihr das Soft Bröd evtl. bereits?
Wie hat es euch geschmeckt?

herzliche Grüße Diana 

Kommentare:

  1. Ich habs gerade gestern entdeckt und auch gekauft :) Probiert allerdings noch nicht.

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. ich werde das auf jeden fall mal probieren :)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  3. Hi Diana, das sieht extrem lecker und ich meine nicht NUR das Brot! So etwas ähnliches habe ich schon mal gegessen und ich fands total gut:-) Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Diana,

    ich musste gerade grinsen, "Soft Bröd" hört sich super an! ;) Ich kenne es noch nicht, denke aber, es würde mir auch schmecken, vor allem wie du es belegt hast, mit Ziegenkäse & Co. - lecker!

    Komm gut in die neue Woche - herzliche Grüße - TaTi

    AntwortenLöschen
  5. Diese Knäckebrot kannte ich noch nicht, ich mag aber Knäcke sehr gerne :)

    AntwortenLöschen
  6. ui das sieht lecker aus, danach werde ich Ausschau halten!

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht ja köstlich aus! Und deine Bilder machen mir gerade richtig Appetit!

    Liebe Grüße,
    Alex.

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Beschreibung und super "Verzehr-Ideen" :) Ich kenne das Soft Bröd noch nicht, aber es ist immer praktisch, wenn man eine Art Knäckebrot im Haus hat.

    LG, Christine

    AntwortenLöschen
  9. Kenne ich noch garnicht, aber sieht sehr ansprechend aus. Da muss ich doch beim Einkaufen gleich mal nach schauen. LG Romy

    AntwortenLöschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.