insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Donnerstag, 23. Juni 2016

Dr. Oetker Paula Fleckenkuchen

Der Kuchen mit der coolen Fleckenoptik.



Über die Webseite der Empfehlerin wurden 5.000 Empfehler/innen für den Paula Fleckenkuchen, von Dr. Oetker gesucht. 
Ich habe mich beworben und nie im Leben damit gerechnet, das ich da mal Glück habe. Deshalb war die Freude groß als das Testpaket angekommen ist.

Wie uns der Kuchen schmeckt erzähle ich euch jetzt.



Inhalt des Paketes:
  • 4 Paula Fleckenkuchen mit Vanille-Pudding-Flecken
  • 1 x Paula Fleckenkuchen mit Schoko-Splitz und Schoko-Pudding Flecken

Der Test bestand aus 2.Teilen. 
1. Woche: Geschmackstest
2. Woche: Gestaltet eure eigenen Paula Fleckenkuchen

  • Schokorührkuchen mit Vanille-Pudding-Flecken


Inhalt: 300 g, ergibt ca. 8 Portionen/ Stücke Kuchen
Der Kuchen befindet sich in einer Aluform, aus der er sehr gut raus geht.

Zutaten und Nährwerte.

Fazit:
Der Kuchen ist rein optisch eine schöne Idee mit den Flecken. Allerdings schmeckt die Creme nicht nach Pudding. Es ist eine Vanille Creme die relativ zäh ist. Der Schokorührkuchen erinnert uns an Brownie. Er ist mächtig und sehr schwer/ gehaltvoll. Der Kuchen ist extrem süß was uns überhaupt nicht gefallen hat. Hier wäre weniger Zucker wirklich angemessen.
Ein starker schwarzer Kaffee passte da sehr gut dazu, bei Kindern würde ich eine kalte Milch empfehlen. Die dann zusammen mit dem Kuchen, wie eine Schokomilch schmeckt und die extreme Süße etwas mildert.



  •  Rührkuchen mit Schoko-Splitz und Schoko-Pudding-Flecken


 Inhalt: 300 g, ergibt ca. 8 Portionen/ Stücke Kuchen
Der Kuchen befindet sich in einer Aluschale. Aus der er sich sehr gut entnehmen lässt.

Zutaten und Nährwerte.

Fazit:
Der Rührkuchen sieht auch mit den Schokoflecken rein optisch ansprechend aus. Die Schkoflecken schmecken jedoch nicht nach Pudding, sondern nach einer bekannten Schokocreme. Der Kuchen war insgesamt etwas krümelig und trocken.
Hier ist zwar etwas weniger Zucker drin dennoch ist auch dieser Kuchen extrem süß.Zusammen mit einem eiskalten Eiskaffee konnte man ihn jedoch sehr gut essen.

Ob ihr einen der Kuchen probiert müsst ihr selbst entscheiden, ich persönlich kann hier keine Kaufempfehlung aussprechen.

2.Teil der Testaktion:
Mein persönlicher Paula-Fleckenkuchen.

  • Fruchtig erfrischende Paula, a la Zahnfeee:


Zutaten:
1 Paula-Flecken-Kuchen Schoko
3 Eiweiß + 1 Prise Salz
2 EL Puderzucker ( wer es gern süßer mag muss mehr Zucker nehmen, aber der Rührkuchen ist schon sehr süß )
100 g Kokosfett
ca. 10 Erdbeeren
Abrieb 1/2 Limette

Zubereitung:
Zuerst das Kokosfett leicht schmelzen nicht zu heiß werden lassen, nur so das es flüssig wird. Am besten im flüssigen Zustand in eine kalte Schüssel füllen, damit es sich schneller abkühlt.
Den Kuchen halbieren und eine Hälfte auf einen Teller legen.
Das Eiweiß mit einer Prise Salz schön steif schlagen. Den Puderzucker einrieseln und alles schön glatt rühren. Sobald das Kokosfett abgekühlt ist, dieses vorsichtig unter das Eiweiß heben und langsam verrühren.
Die Erdbeeren in Scheiben schneiden und mit etwas Limettenabrieb marinieren. 
Nun etwas Creme auf dem unteren Teil des Bodens streichen und mit den Erdbeeren belegen. Die restliche Creme darüber streichen und mit dem zweiten Boden abdecken.
Das ganze für ca. 4-5 h kühl stellen, damit das Kokosfett schön fest wird. Die Creme ist zur Zeit etwas weich. 
Nun kann der Kuchen in kleine Würfel oder Streifen geschnitten werden.

Die gut gekühlte Creme dazwischen, macht meine Paula erfrischend und sehr fruchtig.



Habt ihr Erfahrung mit dem Kuchen?


herzliche Grüße Diana



*Werbung

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    dein Kuchen sieht wirklich äußerst lecker und ansprechend aus. Da hätte ich mir auch ein Stück genommen! ;-)

    Ich finde es durchaus schade, dass bei Produkten für Kinder nicht einfach mal moderat gesüßt werden kann. Vielleicht werde ich ihn aber dennoch mal probieren.

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Boody,
      da gebe ich dir vollkommen recht gerade für Kinder sollte man weniger Zucker verwenden. Wer selbst backt sieht doch auch das es mit weniger Zucker gut geht.
      GLG Diana
      und ein schönes We

      Löschen
  2. Der Kuchen war uns auch viel zu süß und auch mächtig. Ich tüftle noch an einer fruchtig leichten Variante, da wir noch ein Stück davon haben. Deine Idee mit der fruchtigen Füllung finde ich schon sehr gut.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Elke,
      meine Creme gehört eigentlich zum Mooskuchen und schmeckt ehrlich erfrischend ich dachte das passt gut zu dem süßen Kuchen. Durch frische Früchte kann man das süße sehr gut mildern.
      Viel Glück
      GLG Diana und ein schönes We

      Löschen
  3. hey, den kuchen hatte mein neffe neulich zum picknicken dabei, der klebte so schön an den zähnen und war mir auch viel zu süß. meins ist er definitiv nicht.
    ich wünsche dir ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny,
      ja der klebte sehr an den Zähnen da hast du vollkommen recht. Gut das auch wirklich viele andere der Meinung sind er ist zu süß. Vielleicht begreift es die Industrie so da etwas zu ändern.
      GLG und auch dir ein schönes We

      Löschen
  4. Huhu,
    Deine Eigenkreation sieht auf jeden Fall sehr lecker aus. Unser Paket ist leider noch nicht eingetroffen aber das der Kuchen insgesamt sehr süß sein soll habe ich leider schon öfter gelesen :-(
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde den Kuchen auch zu süß, könnte etwas weniger Zucker vertragen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Huhu du Liebe,

    der Kuchen ist wirklich mächtig, klebrig und megasüß. Trotzdem mögen wir ihn ganz gerne, ab und an brauche ich meinen "Zuckerschock". ;)

    Mir gefällt nicht, dass er in einer Aluschale gebacken wird. Gerade bei feuchten Lebensmitteln gehen oft Partikel über, die nicht gerade gesund sind.

    Aber dein selbst kreierter Kuchen ist der Burner, den würde ich jetzt sofort probieren wollen, aaaah, sieht das lecker aus. :)

    Herzliche Grüße - Tati

    AntwortenLöschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.