insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Mittwoch, 1. Juni 2016

Inka Gurke Crazy Veggie

Cyclanthera pedata Hörnchenkürbis



Sonntags fahren wir gern mal ins Gartencenter, so in aller Ruhe bummeln. Jetzt wo die meisten ihren Oasen zu Hause schon bepflanzt haben, ist es nicht mehr so voll und man kann echt schöne Schätze finden.
So auch vor 4 Wochen, da habe ich den Hörnchenkürbis entdeckt. 
Für 1,99 € konnte ich einfach nicht anders und der Topf mit den 3 kleinen Pflanzen landete in meinem Einkaufswagen. 


Zu Hause habe ich die Inka-Gurke dann in meinen EMSA CITY-Geländertopf gepflanzt. Da dieser wirklich ganz toll die Pflanzen mit Wasser versorgt. Obwohl auf der Rückseite des Pflanzen-Steckers steht der Hörnchenkürbis ist von der Wahl des Bodens und des Standortes anspruchslos, wollte ich dennoch auf Nummer sicher gehen. 
Heute möchte ich euch mal zeigen das nun nach 4 Wochen schon kleinen Früchte an der Pflanze hängen.


 Die Pflanze ist bereits ca. 1,60 m hoch, blüht sehr ergiebig und benötigt eine Rankhilfe. Da meine erste zu klein war musste ich nun noch eine zweite dazu stecken. Ich hatte keine Ahnung das sie so extrem los wächst. 
Ich hoffe aber das sie noch etwas buschiger wird.

Die Blüten und ihre kleinen Früchte.
Info:
Viele haben es evtl. gemerkt das die Blätter dem Hanf sehr ähnlich sind. Was aber nicht der Fall ist diese Pflanze ist harmlos.
Am besten schmecken die Früchte, wenn die Olivengröße erreicht haben und noch nicht anfangen sich zu färben.
Der Geschmack liegt zwischen Gurke, Zuckermais und jungen Zuckererbsen. 
Verwendung:
  • roh im Salat
  • Einlage im Eintopf

Kennt ihr die Inka-Gurke?
Ich halte euch auf dem Laufenden sobald die ersten Früchte geerntet sind gibt es einen Bericht.

herzliche Grüße Diana 

Kommentare:

  1. hey, nein die kannte ich bisher nicht, spannend.
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, dass sieht doch schon mal recht gut aus. Da bin ich auf den weiteren Verlauf mega gespannt. LG Romy

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ich hab mal von der Inka-Gurke gehört,aber selbst die probiert. Schaut aber sehr interessant aus mit ihren kleinen Stacheln. Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.