insekten-0042.gif von 123gif.de Herzlich Willkommen.
Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Samstag, 9. Juli 2016

Aprikosen Gurken Minze Mousse Torte

Sommerlich erfrischend, leicht und herrlich fruchtig.




Ich hatte bei einem Backwettbewerb ein Abo für das Sweet Dreams Magazin, gewonnen. 

In der neusten Ausgabe sprang mir eine Torte mit Gurkenscheiben, sofort ins Auge. Die musste ich unbedingt auch mal backen.
Die Grund Rezept Idee stammt von B. Siefert -Weltkonditor 2015. 
Ich habe das Rezept etwas abgewandelt und die Torte ist mir wirklich super gelungen. 
Wer sie gern backen möchte, kann step by step sehen wie ich sie gebacken habe.


Aprikosen-Gurken-Minze-Mousse Torte:

Zutaten Boden:
4 Eier
1 Prise Salz
150 g Zucker
Mark 1 Vanilleschote
125 g Dinkelmehl
1 Tel. Weinsteinstärke
60 g gemahlene Mandeln
1 Tafel Pfefferminzschokolade
1 El. Pfefferminz Chrunch
Zutaten Mousse:
8 Blatt weiße Gelatine
500 g Aprikosenpüree ( frische Aprikosen enthäuten, kochen und pürieren oder aus der Dose - pürieren )
1/2 Bio Salatgurke
2 Eiweiß ( dadurch wird die Mousse sehr schön fluffig, es geht aber auch ohne ) 
70 g Zucker
200 ml veg. Schlagfix ( oder Schlagsahne) 
300 g Bio Joghurt 3,5 %
Minzegelee:
4 Blatt weiße Gelatine
ca. 5-6 Stiele frische Minze
1 Bio Limette ( Saft und Schale )
1 gestr. Teel. Zucker
1/2 Salatgurke 
Deko:
Kuverttüre und ca. 16 Blatt frische Pfefferminze 
Pfefferminzschokolade
2 Aprikosen,
Pfefferminzschokolade

Zubereitung:

Der Teig reicht für 2 Backformen á 24 cm. oder 3 Backformen á 18 cm 
Eier trennen. Das Eiweiß + 1 Prise Salz steif schlagen und den Zucker nach und nach unterrühren.
Eigelb mit dem Vanillemark verrühren, ca. 2-3 El. Eischnee vorsichtig unter heben.
Mehl, Mandeln und Weinsteinpulver mischen, zu der Eimasse geben und schön verrühren. Dann vorsichtig den restlichen Eischnee unterheben.
Die Backform einfetten und mit etwas Semmelmehl bemehlen und mit dem Teig befüllen.
Auf dem Teig die Pfefferminzschokolade und Pfefferminz Chrunch verteilen.
Die Böden für ca. 15 - 20 min bei 180° C Umluft backen, wer mag kann den Ofen auch vorheizen.
Anschließend die Böden gut abkühlen lassen. 


Die Mousse, zuerst die Aprikosen vorbereiten. Je nach dem ob frisch oder Dose. Die Aprikosen schön pürieren, zur Weiterverarbeitung sollte das Püree lauwarm sein.
Nun die 8 Blatt Gelatine im kalten Wasser für ca. 7 min einweichen. Die Gelatine ausdrücken und in die Hälfte des Aprikosenpüree geben. Unter ständigem Rühren Auflösen bzw. gut verrühren. 
WICHTIG, die Mousse dabei nicht erwärmen. Die Mousse zum abkühlen und gelieren in den Kühlschrank stellen, für ca. 20 min.
1/2 Bio Gurke waschen, schälen die Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden.
Schlagfix in einer großen Schüssel, sehr Streif schlagen und zur Seite stellen.
Das Eiweiß mit einer Prise Salz, steif schlagen. Den Zucker Schritt für Schritt hinzufügen und alles zusammen zu einem sehr festen Creme verrühren, der Zucker soll gut aufgelöst sein.
4-5 El. Aprikosencreme zum Eischnee geben und vorsichtig unterheben. Die Masse dann zusammen mit dem restlichen Aprikosenpüree zu dem Schlagfix geben und vorsichtig verrühren.
Zum Schluss die Gurkenwürfel unterheben.

Alles für ca. 45 min in den Kühlschrank stellen damit es abkühlt und gelieren kann.
Die Böden, auf eine Tortenplatte mit Backpapier legen und mit einem Tortenring darum aufstellen. Der Ring sollte einen ca. 2 cm Rand um den Boden frei lassen, für die Mousse. Den Tortenring oben mit einem weiteren Ring erweitern, das der Ring höher wird und später der Geleespiegel Halt findet.
Jetzt den Boden auflegen und die Mousse einfüllen, so das der Boden bedeckt ist. Dann den 2. Boden auflegen und wieder mit der Mousse befüllen, so auch mit dem 3 Boden verfahren.
Das ganze leicht klopfen, das die Mousse oben schön glatt läuft. Für ca. 3-4 h in den Kühlschrank stellen damit die Mousse fest wird.

Für die Deko, die Kuverttüre schmelzen, die frische Minzblätter darin eintauchen und auf eine Backpapier legen zum aushärten.


200 ml Wasser kochen, damit die frische Minze und etwas Limettenschale, -Saft + 1 gestr. Teel. Zucker überbrühen.
4 Blatt Gelatine im kalten Wasser 7 min. einweichen.
Achtung, wer die Limettensaft nach dem Kochen zum Minzetee gibt, dadurch kann der Tee seine grüne Farbe verlieren, er reagiert mit der Limette.
Mein Tipp: Limettenschale und Abrieb mit der Pfefferminze zusammen aufbrühen, so gibt es eine schöne Farbe. Nach dem Kochen durch ein Sieb gießen, damit der Sud schön klar wird.
In dem noch warmen Pfefferminzsud die Gelatine gut verrühren und auflösen, anschließend kühl stellen.

Die Gurke gut abwaschen und in dünne Scheiben hobeln. Auf einem Küchenpapier etwas abtrocknen lassen. Jetzt in die Gelatine 2 Eiswürfel geben, so lange rühren bis die Gelatine an fängt zu gelieren. Falls es zu schnell geht dann die Eiswürfel falls noch vorhanden aus der Gelatine nehmen.
Einen Teil der Gelatine dünn auf der Torte verteilen und die Gurkenscheiben überlappend auflegen, am äußeren Rand beginnend.

Ist die Torte mit den Gurkenscheiben belegt wird die restliche Gelatine über einen Löffel laufend auf die Torte gegossen.
Die Torte für 5 h besser über Nacht kühl stellen.
Vor dem Servieren mit den Schokoladen-Minzblättern, Schokolade und Aprikosenhälften dekorieren.



Guten Appetit.


herzliche Grüße und ein schönes Wochenende.
Diana 

Kommentare:

  1. Die sieht gigantisch aus und ist bestimmt mega lecker.

    AntwortenLöschen
  2. yummi, ich habe die torte schon auf facebook bewundert!
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,
    das hört sich doch mal ganz interessant an. Ich liebe ja Pfefferminz(-schokolade), aber die Gurke klingt schon etwas gewöhnungsbedürftig. ;-)

    Viele Grüße und noch ein schönes Restwochenende
    Bloody

    AntwortenLöschen
  4. Sabber....sieht aus wie gemalt. Ich nehm dann eine Torte, kennst ja meine Anschrift ;-) Lg Romy

    AntwortenLöschen

Schön das du hier warst,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.