Herzlich Willkommen.

Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Dienstag, 25. November 2014

Herbstliche Quiche mit rote Rüben

Feta, Mandeln und Lauch passen da auch. 


Kennt ihr auch den Spruch,
Der Herbst ist der Frühling des Winters?
Ich finde den Spruch wirklich sehr treffend.

Im Herbst essen wir Abends gern mal warm.
Suppen sind da sehr beliebt aber auch Tarte und Quiche mache ich sehr gern.
Es ist doch schön, wenn es draußen nass und kalt ist, abends etwas warmes in den Bauch zu bekommen. 
Gestern habe ich eine Quiche gemacht, das Rezept ist einfach und es war so lecker das ich es euch gern weiter geben möchte.

Zutaten:

  • 1 große rote Bete (am Vortag gekocht mit etwas Essig und Gewürzen: Salz, Pfeffer, Muskat, Nelke gemahlen, Rosmarin, Thymian) 
  • 1 kleine Stange Lauch in kleine Ringe geschnitten
  • 100g Crême Fraîche
  • 50 g gehackte Mandeln gern auch mehr
  • 150 g Ziegenkäse / Feta
  • 3 Eier
  • Tarteteig ( selbst gemacht oder auch gekauft "Tante Fanny, Frischer Tarte-Teig 300 g" ) 
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, gemahlener Kümmel, Muskatnuss frisch gerieben
  • 1 runde Backform ( hier verwendet 28 cm ) 

Zubereitung:

  • Den Teig ausrollen und zusammen mit dem Backpapier in die Form legen. Evtl. das überschüssige Papier abschneiden. Dann den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen, so wird verhindert das sich beim backen Blasen bilden. Jetzt den klein geschnittenen Lauch gut verteilen und mit Kümmel und etwas Salz, Pfeffer würzen.
  • Auf dem Lauch ca. 100 g Käse zerkleinern und verteilen und die gehackten Mandel darüber streuen.  
  • Die 3 Eier verquirlen und Crême Fraîche unterheben mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen
  •  Die Eiermasse über den Lauch gießen, gleichmäßig verteilen.
  • Jetzt die rote Bete als Abschluss oben auf legen und noch einmal mit Kümmel, Muskat darüber würzen und mit Käse betreuen.
  • Die Quiche in den Ofen bei 170° C ca. 30 min backen. Sie ist fertig, wenn der Käse leicht gebräunt ist.
  • Auf die fertige Quiche etwas frische Petersilie streuen und servieren.
 Wer mag kann noch die restliche Crême Fraîche als Dip dazu reichen.

Das Rezept ist ein Beitrag für den Blog Event CIII Quintessenz des Herbstes bei Zorra, organisiert von Cristina LeBonVivant an dem ich gern teilnehme.

Blog-Event CIII - Quintessenz des Herbsts (Einsendeschluss 25. November 2014)

Viel Spaß beim nachkochen.

Last es euch schmecken.

herzliche Grüße Diana