Herzlich Willkommen.

Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Donnerstag, 25. Oktober 2018

Strafzettel am Supermarkt

Parkplatz, Parkraum Abzocke ...Ohne Parkscheibe zu hinterlegen, gehe ich nicht mehr aus dem Auto

Wer heut zu Tage beim Supermarkt, Discounter und Drogerien einkauft muss folgendes beachten, ...wenn du denkst dein Einkauf war günstig dann kommst du ans Auto und sieht ein Knöllchen hinterm Scheibenwischer. 
Ist man früher noch einfach mal schnell zu Supermarkt rein gehuscht ist das heute so das man bevor man aus dem Auto steigt. Die Parkscheibe unbedingt hinterlegen soll, sonst muss man dafür 30,00 € zahlen.

Ich habe mir jetzt angewöhnt das ich meine Scheibe überall rein lege so bin ich auf Nummer sicher. Oft habe ich gesehen, das obwohl die großen Anzeigetafel auf dem Parkplatz stehen, viele Leute den Sinn dahinter noch nicht erkannt haben.
Passt auf, denn diese Masche verbreitet sich immer mehr in Deutschland. 
Wo die Stadt für ein Parkticket 10 € erhebt muss man bei den Einkaufs-Märkten völlig überteuerte 30,00 € zahlen. Also dreimal so viel wie üblich.  Zahlst du nicht binnen einer Woche, gibt es direkt einen Mahbrief und dann bist du schon bei ca. 60,00 €. In meinen Augen, Abzocke vom feinsten.
Es ist jedoch ratsam immer in Widerspruch zu gehen!
Ich habe mich damit mal einige Zeit beschäftigt und folgendes zusammen getragen.

Fakt ist:
  • Die Supermärkte verpachten ihren Parkplatz und die Prakraumservice zockt die Kunden ab.
  • Die Überwacher sitzen oftmals im Auto ( mehrmals beobachtet )
  • Sie sitzen mehrere Stunden und auch mal fast täglich, im Auto auf dem Parkplatz damit sie auch schön viel Knöllchen schreiben können.
  • Bis zu viermal täglich wird überprüft.
  • Der Sinn dahinter: Angeblich sollen die Kontrolleure die Parkflächen frei halten für Kunden und nicht für Leute die dort parken und in die Stadt gehen zum bummeln.
  • Fakt ist, wenn das Auto + Fahrer mehrere Stunden auf dem Parkplatz steht muss es ja in seiner Arbeitszeit auch Geld verdienen. Denn so ein Auto kostet auch Unterhalt auch wenn es dort nur steht. Schließlich möchte der Fahrer ja auch am Ende es Monats sein Lohn bekommen.
  • Wer aber denkt er ruft die Hotline um evtl.Rückfragen zu erledigen der wird gleich das zweite mal abgezockt. Die Hotline ist Gebührenpflichtig. 0,14 cent pro Minute aus dem Festnetz, maximal 0,42 € pro Minute aus dem Mobilfunknetz ) Hier wird wohl mal ordentlich Geld gemacht? 
  • Leider ist es rechtlich erlaubt private Parkplätze überwachen zu lassen.
  • Das Knöllchen geht an den Fahrer des Fahrzeugs, nicht den Halter. 
Einer der Punkte auf der Tafel ist, die Ordnungswiedrigkeit, wenn ein Auto auf einem gekennzeichneten Parkplatz steht. Abgesehen davon, ist die Schrift so klein das man die beim vorbeifahren nicht lesen kann!
Wie ihr auf dem Foto seht, steht der Herr vom Parkraumservice auf einer "Mutter und Kind" Parkbucht.
Solche Sachen machen mich echt wütend, weil es nicht sein kann, das sie dort fast den ganzen Tag rum stehen auch Samstags. Dabei einen Parkplatz blockieren und die Kunden abzocken die ihren Einkauf erledigen.
  • Also ich habe mir jetzt angewöhnt meine Parkuhr immer ins Auto zu legen egal ob es nötig ist, so ist man auf der sicheren Seite den diese Parkplatzabzocke breitet sich immer mehr aus.

Bitte beim Einkauf darauf achten ob es Schilder mit dem Logo von "P&C" oder "F P" in der Einfahrt zum Parkplatz gibt, diese beiden sind die größten Firmen die, die teuren Tickets verteilen.
Ich habe allerdings auch schon bemerkt, das es Supermärkte gibt die den Control Service wieder abgeschafft haben und wir als Kunden wieder entspannt einkaufen können.

Neuste Masche:
In den Parkbuchten werden Sensoren angebracht, diese messen wie lange ein Auto parkt. Ist die ausgewiesen Parkdauer überschritten kommt ein Kontrolleur der sich in der Nähe befindet und schreibt ein "Knöllchen". Hierzu muss ich sagen das es wohl eine spanne von ca. 10 min. gibt die man "überschreiten" darf. Allerdings rein rechtlich darf ich, wenn ich 10 Minuten nach Um oder Halb ankomme, meine Uhr auf die volle Stunde vorstellen. Somit würde ich ja meine vorgeschrieben Parkdauer auch mit Uhr immer überschreiten. Da der Sensor mir nur 10 min. Zeitspanne einräumt. 

Info:
Die Beschilderung wurde ausgetauscht, die im Bericht abgebildeten Schilder sind nicht mehr aktuell. Sie sollen nur zur Verdeutlichung dienen!

War euch das System bereits vor meinem Bericht bekannt? 
Habt ihr evtl. schon Erfahrungen gesammelt ?

herzliche Grüße Diana

Kommentare:

  1. Danke für die Tipps. Wirklich krass wie das alles so abläuft.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny, ja da gebe ich dir vollkommen recht. Ich hätte nie gedacht das es sowas gibt und vor allem das viele Parken und die Parkuhr vergessen, muss ich immer wieder feststellen. Wenn ich mal Leute auf dem Parkplatz anspreche dann sind die fix dabei die Uhr ins Auto zu legen.
      herzliche Grüße Diana

      Löschen
  2. Als ich auch mal so ein Ticket bekommen hatte - und ich hab sogar in dem dazugehörigen Geschäft eingekauft - bin ich mit meinem Kassenzettel rein, hab mich beschwert. Da ich den Beweis hatte, dass ich kein Fremdparker war und nur 10 Minuten parkte, wurde der Strafzettel zurückgezogen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe auch immer eine Parkuhr dabei, manchmal fühlt man sich echt abgezockt, gerade in den Innenstädten, wo Parkplätze Mangelware sind. LG Romy

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie bin ich scheinbar die einzige die nichts schlimmes daran findet *grübel* ja, die Preise sind happig ABER die bezahlt man ja auch nicht wenn man sich an die Regeln hält. Statt sich bei den Geschäften zu beschweren die so Firmen engagieren oder bei den Firmen selbst sollte man einfach drüber nachdenken warum es sowas überhaupt geben muss. Fakt ist nunmal, Supermärkte bieten ihren Kunden eine große Fläche als kostenlosen Parkplatz. Wenn der in den Städten aber dauerhaft von Nicht-Kunden blockiert wird ist das schlecht für den Markt. Jetzt kann man entweder Schranken anbringen, den Parkplatz kostenpflichtig machen und Kunden eine gewisse Dauer kostenfrei einräumen - das sind aber wieder mehrkosten die letztlich auf die Produktpreise geschlagen werden - oder aber man stellt halt so ein Unternehmen ein dass sich letztlich durch "Falschparker" selbst finanziert. Und dat Knöllchen in der Stadt ist halt billiger weil da das Personal eh schon von unseren Steuern bezahlt wird...
    Städte sollten schlichtweg dazu verpflichtet werden mehr Parkraum zur Verfügung zu stellen.

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Melanie,
      du hast vollkommen recht. Ich habe mich auch nicht bei den Geschäften beschwert sondern mein Bericht ist eine Info.
      Ich lege meine Parkuhr auch immer rein egal wo ich parke aber ich finde es dennoch eine Abzocke. Es gibt genügend Geschäfte wo man als Kunde noch ohne Parkuhr parken darf, ohne ein Knöllchen zu bekommen. Ich persönlich finde es einfach eine Abzocke.
      In der Stadt fehlt Parkraum keine Frage daher fahre ich auch lieber auf die "grüne Wiese" weil es genügend Parkmöglichkeiten gibt. Das muss am Ende jeder für sich entscheiden.
      herzliche Grüße Diana

      Löschen
  5. Herzlichen Dank für den Beitrag. Machmal verwalten sogar professionelle Garagen-Betreiber Kundenparkplätze von Supermärkten.
    Was auch witzig ist, dass auch Garagen-Betreiber ihre eigenen Kunden in der Tiefgarage mit Parkzetteln bestrafen, wenn man
    etwas schräg eingeparkt ist. Wäre cool, wenn ich ein Fotos hochladen könnte, um es euch zu zeigen.

    AntwortenLöschen

Hinweis:
Mit der Nutzung des Kommentarfeldes und der Absendung bestätigen Sie, das Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben und akzeptieren.
Gleichzeitig erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.
Um Missbrauch zu verhindern und eine Übersicht über die Kommentare zu behalten werden die Daten an den Googel-Server Weitergeleitet. ( wie z.B. den Kommentar, Namen, ggf. Website und IP-Adresse plus Zeitstempel ihres Kommentars ). Jeder Kommentar wird von Hand freigeschaltet.Sie können den Kommentar später jeder Zeit löschen lassen.
Infos zur Datenschutzerklärung-Google

Schön das Sie hier waren,
Herzlichen Dank für deine Meinung zum Thema.