Herzlich Willkommen.

Schön das ihr hier seid! Nehmt euch einen Stuhl und bleibt einen Moment, fühlt euch wohl und lasst euch inspirieren.
Ich bin Diana und ich schreibe diesen facettenreichen Blog.


Dienstag, 6. August 2019

Vakuumierer von CASO® Design

 ...Lebensmittel wertschätzen und nachhaltig damit umgehen.
*Werbung
Bei uns ist es sehr wichtig das Lebensmittel nicht im Müll landen. Ich weiß in vielen Familien sieht das anders aus, da wird auch schnell mal was in den Abfall geschüttet.



Lebensmittel bzw. Reste vom Essen kann man sehr gut auch Tage später noch essen. Es kommt nur darauf an sie richtig zu verpacken und zu kühlen.

Ideal zum Verpacken sind Vakuumiersysteme.

Damit verpackte Lebensmittel können platzsparend eingefroren werden, sogar das Erwärmen in der Verpackung ist möglich, je nach dem was verpackt wurde.
Außerdem können z. B. auch angefangene Chipstüten und andere Snacks, problemlos wieder verschweißt werden, die Chips bleiben schön cross.
Für alle *Sterneköche unter euch, fürs SousVide Garen, ist ein Vakuumierer ein muss in der modernen Küche. Mit den verschiedenen Folien von CASO® Design werden eure Speisen auch perfekt gegart.

Vakuumierte Lebensmittel bleiben bis zu 8 x länger frisch. Ein weiterer Vorteil ist, das ich jetzt viel kochen kann und in kleinen Portionen vakuumiere und einfriere. Bisher habe ich dafür Dosen verwendet, die allerdings auch viel Platz im Gefrierfach benötigen. So ein vakuumierter Beutel ist da schon wesentlich platzsparender. 
Ein Vakuumierer steht schon lange auf meiner Liste der Produkte die für mich als Hobby Köchin infrage kommen. Ich hatte mich bei einer Testaktion beworben und es echt aus den Augen verloren. Als eines Tages die Zusage für den Test kam, dachte ich wirklich das sei eine Spam-Mail, die man ja hin und wieder im Postfach findet. Es stellte sich jedoch heraus das ich wirklich eine der glücklichen Tester bin. Jubel!!! 

Da ich so begeistert bin von meinem Test, dachte ich, ich stelle euch den Vakuumierer einfach mal vor.


Im Lieferumfang enthalten:
  • 1 Vakuumierer
  • 1 Bedienungsanleitung
  • 10 Folienbeutel 20 x 30 cm
  • zusätzlich, 2 Rollen Folie und Aufkleber 
Die Folie kann ausgewaschen werden, ist somit mehrfach verwendbar.
Dank der Food Manager App, behalte ich meine Lebensmittel immer im Auge.

Handlich - kompakt, mit einem Gesamtgewicht von 2,0 kg.

  • Gesamtlänge 37 cm
  • Breite 18 cm
  • Höhe 8,5 cm






Er sieht optisch in meinen Augen schlicht aber dennoch sehr edel aus. Die Verarbeitung ist erstklassig, es wurde viel Wert auf optimale Funktionalität gelegt. 
Die Bedienelemente -  Soft Touch Panel sind bei geschlossenem und geöffneten Deckel gut zu erkennen und selbsterklärend zu bedienen. 
Die Leistung beträgt 130 W, Dank Soft Vakuumsystem werden die Lebensmittel schonend vakuumiert. Das ist besonders für empfindliche Lebensmittel sehr vorteilhaft , da sie so nicht zerdrückt werden.
Die doppelte Schweißnaht von 30 cm Breite, sorgt für die optimale Versieglung der Beutel.

Die Bedienungsanleitung ist kurz und knapp und auf den Punkt erklärt , das gefällt mir super gut.





Das Stromkabel ist praktisch im Boden fixiert. Durch die 4 großen Füße, steht der Vakuumierer sehr sicher und rutscht nicht weg.



Im Deckel befindet sich ein Rollen - Cutter. ( siehe Pfeil ) 


 Durch das drücken der Entriegelung ( siehe Pfeil ) wird der Cutter gelöst und kann nach unten gedrückt werden, um die Folien zu schneiden. Nach dem Gebrauch wird der Cutter wieder im Deckel fixiert.
Das zuschneiden der Rollen-Folienbetel geht kinderleicht, man muss sich nicht erst eine Schere suchen. Auch das öffnen der verschlossenen Beutel klappt einfach super damit.
Die weichen Dichtungen um die Auffang-Kammer gewährleisten, das die Puls-Vakuum-Funktion sicher funktioniert.

Vakuumieren von feuchten Lebensmitteln:


Zuerst habe ich das Soft Touch Feld für feuchte Lebensmittel gedrückt, dann den Beutel in die die herausnehmbare Vakuum-Kammer gelegt. Falls noch Feuchtigkeit im Beutel ist, wird die in der Kammer gesammelt.

Einfaches verschließen des Deckels dank patentiertem Verschlussgriff
 
Deckel schließen und verriegeln und gewünschte Funktion drücken. Für die Bohnen habe ich Schweißen und Vakuum gewählt.

Vakuumieren von trockenen Lebensmitteln:

Fleisch habe ich als trocken eingeordnet und es klappte super mit dem Vakuumieren.
Sobald auf Vakuum & Schweißen gedrückt ist, arbeitet das Gerät automatisch.

Die beiden Schweißnähte sind nicht nur optisch 1 A, sondern auch extrem fest und 100% dicht. Ich habe sogar versucht sie mit den Händen aufzureißen, was mir nicht gelang.


Fazit:
Ich bin wirklich beeindruckt von der einfachen, unkomplizierten Handhabung. Außerdem ist es leicht zu reinigen.
 Der Vakuumierer ist ein Gerät genau nach meinem Geschmack. Optisch ein edles Design, das sich in jeder Küche perfekt einfügt. Zugeklappt kann er auch platzsparend im Schrank verstaut werden. Die Pumpe arbeitet in einer sehr angenehmen leisen Lautstärke.

Handlich-kompakt und sehr vielseitig in der Anwendung, gehört in jede Küche!

Verwendet ihr ein Vakuumierer ?


herzliche Grüße Diana




Hinweis: Der Bericht spiegelt meine persönliche, ehrliche Meinung und Erfahrung mit dem Produkt wieder. Verallgemeinerte Texte sind in diesem Zusammenhang nicht möglich, da jede Person anders denkt und fühlt, es besteht kein Anspruch auf Allgemeingültigkeit.
*sponsored Post